Produkt

Mykorrhiza im 1 Liter -Paket

Ist Mykorrhiza Dünger?
Bei diesem Präparat handelt es sich nicht um einen "normalen" Dünger im herkömmlichen Sinn, obwohl einige Anwender die Mykorrhiza auch als "Düngerpilze" bezeichnen. Unser Produkt besteht aus hochwertigem, zertifiziertem, gebrochenen Blähton, auf dem ohne Hilfsstoffe Vermehrungseinheiten der Pilze wie z.B. Hyphen, Sporen, Feinwurzeln vorwiegend des Endo-
Mykorrhizapilzes Rhizophagus irregularis (einem sog. Generalisten, d.h. weltweit verbreiteten) fixiert sind.
Das ist ein wesentlicher Unterschied zu anderen Produkten, die oft aus einem (meist organischen) Dünger bestehen, der mit Mykorrhiza-Substrat angereichert wurde.

Das Produkt entspricht den Empfehlungen der FLL (Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung, Landschaftsbau e.V.) und ist für den Ökolandbau zugelassen (FiBL).


Ihre Vorteile durch den Kauf dieses Produktes:

  • eine verbesserte Nährstoffaufnahme
  • eine optimale Wassernutzung
  • eine erhöhte Biomassenbildung (also größere Pflanzen mit mehr Früchten)
  • eine erhöhte Stresstoleranz gegenüber Trockenheit
  • eine vitale Abwehr von Schadstofferregern bei Pflanzen
  • eine üppigere und früher einsetzende Blüte
  • und andere

Die Anwendungsgebiete unseres Endomykorrhiza-Präparates sind vielfältig, so z.B. bei allen Obst- und Ziergehölzpflanzungen, Rosen, Stauden, Intensivkulturen (Tomaten, Erdbeeren, Gurken, ...), Kräuter- und Gewürzpflanzen, Balkon- und Topfpflanzen, Rasenflächen, Zimmerpflanzen u. a.

Diese Art der Symbiose wird von fast allen Pflanzen eingegangen. Ausnahmen sind Arten der Kreuzblütler (Kohlarten, Raps), Nelkengewächse und der  Gänsefußgewächse (Spinat) sowie Orchideen.

Ektomykorrhiza-Substrat für spezielle Einsatzgebiete bieten wir in unserem Webshop nur in kleinen Mengen an, weil es nur wenige Monate lagerfähig ist. Größere Mengen sollten deshalb vorbestellt werden.

In der ungestörten Natur funktioniert diese Symbiose allein. In gestörtem Boden (z.B. nach Baumaßnahmen) oder auf intensiv bewirtschafteten Flächen (Garten, Baumschulen, Landwirtschaft) dauert die neue Ausbildung viele Jahre, Jahrzehnte oder wird nie erreicht.

Einbringungsempfehlungen:

Die Anwendung ist sehr einfach. Bei schon bestehenden Pflanzen, mit einem spitzen Gegenstand (Pflanzholz) ein kleines Loch in den Boden bohren und ca. 1 Esslöffel Substrat einbringen. Danach das Loch wieder leicht abdecken. Bestehende Rasenflächen vertikutieren, dann das Präparat breitflächig ausbringen,  evtl. mit Erde leicht abdecken. Bitte verwenden Sie ca. 100 ml/m².

Bei Neuanpflanzung das Substrat einfach unter die Pflanzerde mischen.

Eine Fehldosierung ist unkritisch. Wenn zu wenig Substrat verwendet wird, setzt die Wirkung erst spät ein, da die Mykorrhiza sich langsamer ausbreitet. Zu viel Substrat schadet nicht. da keine "Chemie" in den Boden eingebracht wird, ist ein "Überdüngen" nicht möglich.

Das Präparat ist mehrere Jahre lagerfähig ohne an Qualität einzubüßen.

Gesunde und kräftige Pflanzen dank Mykorrhiza
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen